Schweiz: Entsendung und Dienstleistungserbringung, Veranstaltung bei der IHK Nord Westfalen, Gelsenkirchen


Für viele Unternehmen ist die Schweiz ein interessanter und wichtiger Markt. Bei Auslandseinsätzen von Mitarbeitern gelten jenseits der schweizerischen Grenze bereits ab dem ersten Einsatztag landesspezifische Regelungen. Dazu zählen Meldepflichten oder Mindeslohnbestimmungen, die auch von deutschen Unternehmen eingehalten werden müssen, mitunter aber auch undurchsichtig sein können.

Die Veranstaltung am 22. März 2018 (14:00 bis 17:00 Uhr) bietet einen Überblick über die relevanten Aspekte der Mitarbeiterentsendung in die Schweiz sowie mögliche Kautionsregelungen und die Handhabung der Mehrwertbesteuerung.

Weitere Informationen erteilt: Ergün Aydogan (IHK-Nord Westfalen), Tel.: 0209 388 113
Termin: 22.03.2018
Ort: IHK Nord Westfalen, Rathausplat 7, 45894 Gelsenkirchen-Buer
Preis: kostenfrei