Europawahl 2019

Europawahl 2019


Verschiedene Länder Flaggen von EU-Mitgliedsstaaten
Vom 23. bis 26. Mai 2019 findet die Wahl des Europa-Parlaments statt. Die Entscheidungen, die das Parlament in Brüssel trifft, betreffen in vielen Fällen auch das Handwerk: von der Waren- und Dienstleistungsfreiheit über die Zollunion und die gemeinsame Währung bis hin zur gegenseitigen Anerkennung von Arbeitssstandards und der Personenfreizügigkeit. Viele dieser Erleichterungen sehen Bürger und Betriebe im vereinten Europa heute als selbstverständlich an. Damit dies so bleibt, braucht es in diesem Jahr auch Ihre Stimme.

Bis zur Wahl stellen wir auf dieser Seite umfassende Informationen zur Europäischen Union, den Forderungen des Handwerks auf Bundes- und Kammerbezirksebene sowie interessante Links und Downloads zugeschnitten auf Handwerksbetriebe im Münsterland und der Emscher-Lippe-Region zusammen. Alles unter dem Motto: "Wählen gehen! JA zu Europa!"

Forderungen des Handwerks

Das deutsche Handwerk gewinnt durch den Europäischen Binnenmarkt: Keine Grenzen, keine Zölle, eine gemeinsame Währung, Waren- und Dienstleistungsfreiheit, Personenfreizügigkeit, gemeinsame Einrichtungen der Infrastruktur, gegenseitige Anerkennung von Standards, etc. Viele Erleichterungen sind für Bürger und Betriebe in einem vereinten Europa heute selbstverständlich. Dennoch breitet sich zunehmend Gleichgültigkeit, sogar Skepsis dem europäischen Projekt gegenüber aus.
Die kommende Legislaturperiode des Europäischen Parlaments ist daher entscheidend: Es gilt dabei vor allem auch, die Bürger Europas mitzunehmen. Sie müssen wieder an Europa und die gemeinsamen Ziele glauben können. Es kommt darauf an, dass Europa Lösungen bietet für die großen Herausforderungen, nicht zusätzliche Probleme schafft.

Ein sicheres, lebenswertes und verantwortungsvolles Europa - dies muss sich in den Prioritäten der EU widerspiegeln und auf allen Ebenen gelebt werden. In diesem Sinne formuliert das Handwerk in Deutschland seine vorläufigen Erwartungen an das 9. Europäische Parlament, das in Deutschland am 26. Mai 2019 gewählt wird.

Die Forderungen des Handwerks gliedern sich in sieben Themenbereiche:
 
  • Die Zukunft der Europäischen Union
  • Bessere Rechtsetzung - Ein neuer Ansatz für die EU-Gesetzgebung
  • Die Wettbewerbsfähigkeit von KMU in Europa
  • Ein europäischer Binnenmarkt für Unternehmen
  • Fachkräftesicherung und berufliche Bildung
  • Praxisgerechte Klima und Umweltpolitik
  • Regionale Wirtschaft

Quelle: Zentralverband des Deutschen Handwerks

Wählerstimmen


Wählerstimmen aus dem Handwerk

Portrait Sevraas van der Avoort
Servaas van der Avoort
Abteilungsleiter des Geschäftsbereichs Bildung und Recht bei der Handwerkskammer Münster und Geschäftsführer der deutsch-niederländischen Gesellschaft Münster

„Ich gehe wählen, weil Europa mein Leben positiv bestimmt und ich es mitgestalten will. In der heutigen Zeit (Brexit, USA) ist ein starkes einheitliches Europa unter Mitwirkung der Bürger wichtig.“





 
Kira Schräder Europaassistentin
Kira Schräder
Orthopädietechnik-Mechanikerin mit einer Ausbildung zur "Europaassistentin Plus"

"Ich gehe wählen, weil wir im Alltag immer wieder mit dem Leben in Europa konfrontiert werden, auch wenn es vorerst nicht immer so scheint. Zum Beispiel durch Gesetze und freien Zahlungsverkehr etc."

Wahlmaterial


Wahl-Material

Europawahl

Auch Sie sind der Meinung, dass das Handwerk vom Europäischen Binnenmarkt profitiert? Sie sind überzeugt, dass jede Stimme zählt und möchten Flagge für Europa zeigen? Wir haben für Sie Wahlmaterial für die Sozialen Medien entwickelt: Mit einem Banner für Ihre Facebook-Seite oder einem Bild für Instagram können Sie aktiv für die Teilnahme an der Europawahl 2019 werben.
 

Zum Herunterladen:

Banner für Facebook
Bild mit HWK-Logo für Instagram
Bild ohne HWK-Logo für Instagram
Störer - Layout 1
Störer - Layout 2

Downloads


Downloads

Hier haben wir für Sie Hintergrundinformationen rund um die Europawahl zusammengestellt.

Prüfsteine zur Europawahl 2019
Memorandum SMEunited zur Europawahl 2019