Auszeichnung für internationale Ausbildung


Gruppenbild im Rahmen der Auszeichnung für internationale Ausbildung 2017
29. November 2017 | Die Handwerkskammer Münster hat drei Handwerksbetriebe für ihre Leistungen in der internationalen Berufsausbildung ausgezeichnet: Bernd Münstermann (Telgte), Feldhaus Fenster + Fassaden (Emsdetten) und Terhalle Holzbau (Ahaus).
So entsandte der Maschinenbaubetrieb Münstermann bereits 39 angehende Metallbauer und Technische Produktdesigner ins Ausland. Die Nachwuchshandwerker machten Praktika in Großbritannien, Irland und Frankreich, nahmen am Lehrlingsaustausch mit Norwegen teil und wirkten in der Entwicklungszusammenarbeit mit Tansania beim Aufbau eines Ausbildungszentrums mit. Münstermann bildet aktuell 15 Lehrlinge aus.
 
Der weltweit tätige Metallbaubetrieb Feldhaus hat bislang 14 Auszubildenden individuelle Praktika oder Gruppenaufenthalte in britischen und norwegischen Handwerksunternehmen und Bildungszentren ermöglicht. Bei Feldhaus erlernen zurzeit 19 Lehrlinge einen Handwerksberuf.
 
Terhalle Holzbau eröffnete bisher 14 Zimmerer- und Dachdeckerlehrlingen neue Perspektiven ihrer Ausbildungsberufe im Ausland. Sie reisten dafür einzeln oder in Gruppen nach Großbritannien, die Niederlande, Frankreich und Norwegen. Bei Terhalle werden aktuell 14 Handwerkslehrlinge ausgebildet.
 
Alle Auslandsaufenthalte wurden von der Kontaktstelle Ausland der Handwerkskammer Münster vermittelt oder organisiert (Telefon 0251 705-1460).

Bildunterschrift: Knut Heine (stv. HWK-Hauptgeschäftsführer) überreichte Dirk Münstermann, Markus Böringschulte (Feldhaus Fenster + Fasssaden) und Josef Terhalle die Urkunden für die Förderung der grenzüberschreitenden Mobilität in der Ausbildung. Almut Schmitz, Geschäftsführerin von NRW.International, gratulierte (v.l.).

Pressemitteilung 57/2017

Bild in Originalgröße zum Download