Jeder vierte Betrieb gehört zum Handwerk


Logo Das Handwerk
19. Januar 2018 | „Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht von nebenan“ heißt ein Slogan, und das zeigt auch die Jahresstatistik 2017 im Kammerbezirk Münster: 27 Prozent aller Betriebe der regionalen Gesamtwirtschaft gehören zum Handwerk – 2 Prozentpunkte mehr als landesweit. 28.372 Betriebe beschäftigten im vergangenen Jahr 15 Prozent (absolut: 195.421) aller Erwerbstätigen und bildeten 31 Prozent (15.056) aller Lehrlinge aus. Sie erwirtschafteten 24,4 Milliarden Euro Umsatz, zieht die Handwerkskammer Münster Bilanz.
2.385 Handwerksbetriebe wurden neu gegründet (1.327 im Münsterland und 1.058 in der Emscher-Lippe-Region) und 125 Betriebe übernommen. Die Insolvenzquote lag mit 0,35 Prozent aller Betriebe auf Rekordtief. Insgesamt gab es am 31. Dezember im Kammerbezirk 62 Betriebe mehr als im Vorjahr.
 
Auch wenn sich die kleinen und mittleren Betriebe des Handwerks im NRW-Vergleich bei Beschäftigung und Ausbildung besonders leistungsstark behaupteten, so HWK-Präsident Hans Hund, seien der Fachkräftebedarf und die Digitalisierung ihre großen Herausforderungen. Die Politik sei gefordert, die Bedingungen für die berufliche Aus- und Weiterbildung und den schnellen Internetausbau weiter zu verbessern.

Pressemitteilung 3/2018