Förderung unternehmerischen Know-Hows


Förderung unternehmerischen Know-Hows

Förderung unternehmerischen Know-Hows

Beratung ist ein wichtiges Instrument zur Stärkung des unternehmerischen Know-hows von Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU) sowie von Angehörigen der freien Berufe. Mit einem Zuschuss zu den Kosten einer Beratungsmaßnahme soll es Jungunternehmen (bis zwei Jahre nach Gründung) und Bestandsunternehmen (ab dem dritten Jahr nach Gründung) erleichtert werden, externen Rat in Anspruch zu nehmen. Sie sollen dadurch ihre Befähigung steigern, auf die vielfältigen Herausforderungen der allgemeinen Wirtschaftsentwicklung sowie der durch den demografischen Wandel bedingten Veränderungen der Arbeits- und Produktionswelt zu reagieren. Ziel der Maßnahme ist es, die Erfolgsaussichten, die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit sowie die Beschäftigungs- und die Anpassungsfähigkeit von KMU zu erhöhen und Arbeitsplätze zu sichern. Die Förderung des Programms erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Die Antragstellung erfolgt online über das Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA). Eine Leitstelle (für Handwerksbetriebe der Zentralverband des Deutschen Handwerks ZDH) prüft den Antrag sowie nach Beendigung der Beratungsmaßnahme die Abrechnungsunterlagen.

Die Förderung erfolgt über einen Zuschuss zum Netto-Beraterhonorar:
 
  • für Jungunternehmen maximal 2.000 Euro Zuschuss,
  • für Bestandsunternehmen maximal 1.500 Euro Zuschuss.
 

Links

 


Kontakt


Münsterland

Edith Nierfischer

Telefon 0251 5203-124



Emscher-Lippe-Region

Dagmar Voigt-Sanktjohanser

Telefon 0209 38077-10


 

Zum Herunterladen

Förderung unternehmerischen Know-hows

Potentialberatung


Potentialberatung


Die Potentialberatung soll Unternehmen und Beschäftigte dabei unterstützen, Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung zukunftsorientiert zu sichern und auszubauen. Mit Hilfe externer Beratungskompetenz und unter Beteiligung der Beschäftigten sollen die Potentiale des Unternehmens ermittelt und darauf aufbauend die Umsetzung notwendiger Veränderungsschritte in die Praxis begleitet werden. Die Förderung erfolgt mit finanzieller Unterstützung durch das Land Nordrhein-Westfalen und den Europäischen Sozialfonds. Zielgruppe sind kleine und mittlere Unternehmen mit mindestens 10 und weniger als 250 Beschäftigten. Unternehmen, die weniger als 10 Mitarbeiter beschäftigen, können das Bundes-Förderprogramm unternehmensWert:Mensch in Anspruch nehmen.


Links


Information des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
Potentialberatung (externer Link)
Europäischer Sozialfonds (externer Link)

Hier können Sie ein für Sie passendes Beratungsbüro recherchieren.
Beraterdatenbank (externer Link)

Nach Durchführung der Potentialberatung muss dieser Fragebogen ausgefüllt und an die Bezirksregierung weitergeleitet werden (Fördervoraussetzung!).
Fragebogen (externer Link)

Hier finden Sie die Vordrucke zur Erstellung der Tagesprotokolle und für die Liste der durchgeführten Beratungstage.
Tagesprotokolle / Liste der durchgeführten Beratungstage (externer Link)

Hier gelangen Sie zur Webseite des Förderprogramms unternehmensWert:Mensch:
Webseite des Förderprogramms unternehmensWert: Mensch (externer Link)  
 

Kontakt


Münsterland

Edith Nierfischer

Telefon 0251 5203-124



Emscher-Lippe-Region

Dagmar Voigt-Sanktjohanser

Telefon 0209 38077-10


 


Zum Herunterladen

Die folgenden Muster-Protokolle können Sie zur Vorbereitung auf das Beratungsgespräch mit der Beratungsstelle (z.B. Handwerkskammer Münster) nutzen (möglichst vorab ausfüllen und uns zusenden):